Jörg Blöming beglückwünscht die Stadt Rüthen zu Förderbescheid

06.06.2019

Über eine halbe Millionen Euro zum barrierefreien Umbau von 20 Bushaltestellen 

Joachim Künzel, Geschäftsführer Zweckverband Nachverkehr Westfalen-Lippe (NWL), Verkehrsminister Hendrik Wüst, Bürgermeister Peter Weiken aus Rüthen und Jörg Blöming MdL aus Erwitte im Verkehrsministerium in Düsseldorf. (v.l.)

Die Stadt Rüthen kann sich über 561.500 Euro freuen. Mit dem Geld werden zwanzig Bushaltestellen im Stadtgebiet Rüthen barrierefrei umgebaut.

Zusammen mit dem Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) hat der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming aus Erwitte jetzt den Bürgermeister der Stadt Rüthen Peter Weiken im Düsseldorfer Verkehrsministerium begrüßen und ihm den Förderbescheid übergeben dürfen.

„Zur erreichten Förderung gratuliere ich Herrn Bürgermeister Peter Weiken sehr herzlich! Heute ist ein guter Tag für die Stadt Rüthen und die gesamte Region!“, freut sich Blöming, der auch Mitglied des Verkehrsausschusses des Landtags ist und sich für die Förderung eingesetzt hatte.

„Mit dem geplanten Umbau stärken wir die heimische Infrastruktur, werten den ÖPNV auf und leisten einen großen Beitrag zur sozialen Teilhabe. Hierfür werden insgesamt 20 Bushaltestellen umgebaut. Kern ist die Ausstattung mit Busborden von 18 cm (Kasseler Sonderbord) zur Gewährleistung eines niveaugleichen Ein- und Ausstiegs sowie das Verlegen von taktile Elementen“, erklärt Blöming die geplanten Maßnahmen abschließend.

Die Bauausführung ist noch für dieses Jahr geplant und wir ca. ein Jahr in Anspruch nehmen.

Hintergrund:
Der Zuwendungsantrag umfasst den barrierefreien Umbau an den folgenden Haltestellen:
· Hemmern, FR Meiste
· Gartenweg (zwei Haltekanten)
· Nikolausschule, FR Grabenweg
· Kallenhardt, FR Schützenstraße
· Unterdorf (zwei Haltekanten)
· Harringhauser Straße (zwei Haltekanten)
· Mitte, FR Oestereiden (OT Hoinkhausen)
· Mitte, FR Oestereiden (OT Westereiden)
· Rose (zwei Haltekanten)
· Feuerwehrhaus, FR Lange Straße
· Im Bruch (zwei Haltekanten)
· Grundschule, FR Rüthen
· Schustergasse, FR Rüthen
· Erwitter Weg, FR Lippstadt
· Schulzentrum, FR Lippstädter Weg (vier Haltestellenkanten)

Förderung:
Die Finanzierung der Maßnahme erfolgt aus Landesmitteln nach § 13 Absatz 1 Nr. 5 ÖPNVG NRW.
Die Stadt Rüthen leistet ein wichtigen Beitrag, im ÖPNV gemäß § 8 PBefG vollständige
Barrierefreiheit bis 20122 herzustellen, und wertet mit dieser Maßnahme den ÖPNV auf.