Mehr als 300.000 Euro Fördermittel für den Wahlkreis

16.10.2018

Die NRW-Landesregierung fördert mit dem Dorferneuerungsprogramm Projekte im ländlichen Raum 

Jörg Blöming freut sich über mehr als 300.000 Euro Fördermittel aus dem „Dorferneuerungsprogramm 2018“ für seinen Wahlkreis.

Die NRW-Landesregierung fördert mit dem Dorferneuerungsprogramm Projekte im ländlichen Raum mit insgesamt 5,9 Millionen Euro. Dazu erklärt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming:

„Die Erhaltung der Dörfer und kleinen Gemeinden sind der NRW-Koalition ein wichtiges Anliegen. Schließlich sind die ländlichen Räume unseres Landes für nahezu die Hälfte unserer Bürger wichtiger Lebens- und Wirtschaftsraum. Dabei kommt es darauf an, die vielen Facetten unseres Landes zu berücksichtigen.

Es freut mich daher sehr, dass in meinem Wahlkreis gleich drei Projekte über das Dorferneuerungsprogramm 2018 gefördert werden. Mit 250.000 Euro Förderung wird der Bau des Dorfgemeinschaftshauses in Horn-Millinghausen bedacht. Für dieses Projekt habe ich mich bei der Bau- und Heimatministerin, Ina Scharrenbach (Foto), besonders eingesetzt.

Über 58.430 Euro für die Umgestaltung des Dorfplatzes darf sich Rüthen-Hemmern freuen. Erwitte-Eikeloh profitiert davon, dass dieses Jahr neben Gemeinden auch Privatmenschen Förderung erhalten können. Mit 27.360 Euro wird hier eine Dach- und Fachwerkssanierung gefördert. Die Landesregierung hatte zum 1. Januar 2018 bürokratische Hürden abgebaut, wodurch die Situation für Antragssteller erleichtert wurde.“