Polizeiwachen auch in Lippstadt und Geseke erhalten neue Streifenwagen

27.09.2019

Die Polizei in NRW wird bis Mitte 2021 insgesamt 2.200 neue Streifenwagen bekommen. 35 davon gehen in den Kreis Soest und somit auch in den Wahlkreis des heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Jörg Blöming an die Wachen in Lippstadt, Geseke und die Bezirksdienste vor Ort.

Es werden insgesamt 116 Millionen Euro investiert.

Bereits dieses Jahr können sich die ersten Polizeiwachen über die neuen Wagen freuen.

Ein Streifenwagen vom Typ Ford S-Max ist vor wenigen Tagen bereits im Kreis Soest angekommen.

Die Polizistinnen und Polizisten hatten die Möglichkeit verschiedene Modelle zu testen. Dank der Expertise der Beamtinnen und Beamten in NRW entschied sich Innenminister Herbert Reul (CDU) für die Modelle Ford S-Max und Mercedes-Benz Vito. Die beiden Modelle verfügen über einen Euro 6d-Temp Dieselmotor mit 190 PS und einem Automatikgetriebe.

Erfreut zeigt sich die Polizei besonders über den großzügigen Stauraum für Helme, Schutzwesten und Einsatztaschen.

Die derzeit aktiven 35 Streifenwagen im Kreis Soest sollen bis Ende dieses Jahres gegen 20 Ford S-Max Modelle und 15 Mercedes-Benz Vito Modelle ausgetauscht werden. Zusätzlich zu der Sondersignalanlage auf dem Dach sind die Streifenwagen mit Arbeitsscheinwerfern nach vorne und zur Seite und einem Videosicherungssystem nach vorn und hinten ausgestattet.

„Die Beamtinnen und Beamten in den Prozess der Modellfindung zu involvieren war ein wichtiger Schritt. Unsere Ordnungshüter, die jeden Tag für den Schutz der Bevölkerung sorgen, müssen mit der bestmöglichen Ausstattung versorgt sein. Ich freue mich, dass die Wünsche der Polizei angenommen und umgesetzt wurden und wünsche allen Beamtinnen und Beamten allzeit gute und sichere Fahrt,“ erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming.