„58.000 Masken für Bedürftige im Kreis Soest“

05.02.2021

Land stellt kostenlose KN95/FFP2 und OP-Masken zur Verfügung

„Im Zuge der Beschlüsse der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 19. Januar 2021 und der Neufassung der Corona-Schutzverordnung des Landes die Pflicht zum Tragen medizinischer Masken (z. B. OP-Masken oder FFP2-/KN95-Masken) im öffentlichen Personenverkehr und in Geschäften eingeführt. Halte ich diese Maßnahme zum Schutz für sich und für andere für sehr sinnvoll, dürfen wir dabei jedoch nicht die bedürftigen Mitmenschen vernachlässigen. Infektionsschutz darf keine Frage des Geldbeutels sein“, erklärt der heimische CDU Landtagsabgeordnete Jörg Blöming aus Erwitte.

Derzeit sind bei den fünf Bezirksregierungen größere Bestände an KN95/FFP2- und OP-Masken gelagert. 8,7 Millionen Masken aus diesen Beständen werden nun im Rahmen eines Sofortprogramms an bedürftige Personen verteilt.

„Insgesamt 58.000 dieser Masken werden nun im Kreis Soest verteilt. Die Städte und Gemeinden sind in der Ausgabe frei, es sollen aber vorwiegend bewährte soziale Strukturen genutzt werden, um die zügige und unbürokratische Ausgabe zu ermöglichen. Es bietet sich an, die Verteilung über diejenigen Akteure vor Ort zu organisieren, die bereits jetzt im Kontakt zu den bedürftigen Menschen stehen (z. B. Jobcenter, Kirchen, DRK, Ämter, Streetworker usw.). Außerdem haben sich im Zuge der Pandemie bereits Strukturen gebildet, bei denen Hilfsorganisationen und kommunale Einrichtungen Hand in Hand arbeiten. Diese Synergien gilt es auch hier zu nutzen. An dieser Stelle danke ich Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, der NRW seit Beginn der Pandemie gut durch diese Krise lenkt!“, so Blöming abschließend.