Ab Montag dürfen in NRW die Fitnessbetriebe wieder öffnen

08.05.2020

Jörg Blöming besucht heimisches Fitnessstudio in Warstein und informiert sich über Schutzmaßnahmen

Anne Hempelmann, Inhaberin des Fitnessstudios „Energy“ in Warstein und Jörg Blöming MdL bei ihrem gestrigen Rundgang durch das genannte Studio. 

„Unsere heimischen Fitnessstudios leisten einen wertvollen Beitrag zur Stärkung der Gesundheit und Fitness. Es ist daher richtig, dass wir sie bei den Lockerungsmaßnahmen hin zu einer verantwortungsvollen Normalität mit berücksichtigen“, erklärt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming aus Erwitte bei seinem Besuch im Warsteiner „Energy“.

Besitzerin und Fitnesstrainerin Anne Hempelmann hatte den Abgeordneten angeschrieben, ihm die schwierige Situation geschildert und um Unterstützung gebeten, wie auch viele andere Studioleiter oder Sporttreibende.

„Herr Blöming hatte sich zeitnah zurückgemeldet und auch meine Einladung angenommen, sich von unseren Abstands- und Hygienemaßnahmen selbst vor Ort zu überzeugen“, erklärt Hempelmann.

So wurden bereits präventiv Geräte verschoben, Bereiche gesperrt oder auch Schutzmasken für den Fall der Fälle angeschafft sowie eine Plexiglasscheibe am Empfang installiert.

Wie genau der Betrieb ab Montag, den 11. Mai 2020 praktisch ablaufen wird, hängt von den zeitnah zu erwartenden genauen Vorgaben vom Land ab.

Mit Blick auf die bereits vorab getroffenen Maßnahmen und angedachten Konzepten ist sich Blöming sicher: „Das Energy in Warstein besitzt die Voraussetzungen, um ab Montag langsam wieder seinen Betrieb hochzufahren und der örtlichen Bevölkerung das gesundheitsfördernde Training zu ermöglichen. Für diese, wie auch alle anderen Lockerung gilt weiterhin: wir müssen achtsam bleiben und auf die Hygiene- und Abstandsregeln achten, um die Infektionszahlen niedrig zu halten.

Unser bisher sehr diszipliniertes Verhalten hat uns wieder ein Stück unserer freiheitlichen Lebensgestaltung wiedergegeben; das dürfen wir auf keinen Fall wieder verspielen!“