Alles auf Abstand

26.03.2020

Das gilt natürlich auch für die Politiker des NRW-Landtages, die in diesen Tagen besonders gefordert sind.

Erst am Dienstag hatte der heimische CDU-Abgeordnete Jörg Blöming als Mitglied des Haushalts- und Finanzausschusses das 25 Milliarden-Notfallpaket für wirtschaftlich bedrohte Unternehmen mit auf den Weg gebracht.

Statt 199 durfte nur ein Drittel der Abgeordneten an der Plenarsitzung teilnehmen und das mit gebührendem Abstand. Der galt aufgrund der Hygiene- und Schutzmaßnahmen natürlich über den ganzen Landtag verteilt – auch in der Kantine, wo sich der MdL in der Sitzungsunterbrechung mit Staatssekretärin Andrea Milz traf, um über das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2020“ zu sprechen.

So etwa profitiert die Stadt Warstein mit seinem TC Mülheim-Sichtigvor bereits in der ersten Tranche von dem 300 Millionen Euro schweren Programm. Der Tennisclub erhält knappe 11.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage.

Nächsten Mittwoch steht für ihn die nächste große Plenarsitzung an.