Insgesamt rund 1 Million Euro Förderung für die Sportstätten im Wahlkreis

08.04.2021

„Landesregierung fördert Sportstätten in NRW mit 300-Millionen-Euro-Förderprogramm“

„Von der Förderung des Sportstättenförderprogramms der Landesregierung „Moderne Sportstätte 2022“ haben zahlreiche Vereine profitiert, auch die Vereine in unserer Heimat. Seither konnten sich bereits Sportlerinnen und Sportler von insgesamt 26 Vereinen in meinem Wahlkreis über eine Förderung freuen“ erklärt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming aus Erwitte.

Mit einem Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, dass es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.

„Mit „Moderne Sportstätten 2022“ hat die Landesregierung ein deutliches Zeichen für die Stärkung von NRW als Sportland Nummer 1 durch diese große Investition geschaffen. Ich freue mich sehr, dass insbesondere so viele Vereine aus meinem Wahlkreis bisher davon profitieren konnten. Durch „Moderne Sportstätten 2022“ haben 26 Vereine aus Anröchte, Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen und Warstein nun die Möglichkeit, ihre Sportstätten zu modernisieren und bedarfsgerechter zu gestalten. Denn nur wenn Sportstätten auf dem neuesten Stand sind, können die Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen“, so Jörg Blöming.

Bisher haben von dem Förderprogramm unter anderem sechs Vereine aus Erwitte mit insgesamt knapp 300.000 Euro profitiert. Darunter der SV Germania Stirpe e.V. mit einer Förderung von rund 144.000 Euro für einen Anbau an das Sportheim.

Acht Sportvereine aus Geseke erhielten insgesamt ebenfalls knapp 300.000 Euro, darunter der Turnverein Geseke 1862 e.V. mit einer Förderung von über 66.000 Euro für Maßnahmen zur baulichen und energetischen Modernisierung.

In Lippstadt erhielt unter anderem der Tennisclub Grün-Weiß Lippstadt 1911 e.V. 45.000 Euro für den Ersatzneubau von zwei Ganzjahresplätzen. Insgesamt wurden hier drei Vereine mit rund 65.000 Euro vom Land gefördert.

Insgesamt rund 33.000 Euro erhielten drei Sportvereine aus Warstein, darunter der Tennis-Club Warstein e.V. mit über 11.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage.

Sportlerinnen und Sportler aus Rüthen durften sich über die Förderung für sechs Sportvereine mit einer Gesamtsumme von knapp 290.000 Euro freuen. Hiervon profitiert unter anderem der Verein SuS Oestereiden e.V. 1922 mit einer Förderung in Höhe von 75.000 € zur Umsetzung der energetischen Modernisierung des Vereinsheims sowie der Errichtung einer Bewässerungsanlage.