Land fördert Erneuerung von elf abgängigen Buswartehäuschen

11.09.2020

CDU Erwitte freut sich zusammen mit Bürgermeisterkandidat Hendrik Henneböhl und  MdL Jörg Blöming über rund 140.000 Euro für Erwitte

Foto (v. l.) CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Blöming, der Norddorfer Ortsvorsteher Jürgen Werner, Bürgermeisterkandidat Hendrik Henneböhl, CDU-Fraktionsvorsitzender Torsten Blöming und CDU-Ratskandidat Michael Schmieder am Buswartehäuschen „Am Brockbusch“. Dieses Buswartehäuschen wird auch im Rahmen der Landesförderung erneuert.

„Wir wollen einen attraktiven und zukunftsfähigen ÖPNV, der gestärkt aus der Krise hervorgeht. Deswegen hat die NRW-Koalition schon früh entschieden, 50 Millionen Euro für Modernisierungen und dynamische Fahrgastsysteme im kommunalen Personennahverkehr bereitzustellen. Hiervon profitiert nun auch die Stadt Erwitte!“, erklärt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming aus Erwitte als Mitglied des Verkehrsausschusses des Landtags.

Insgesamt fließen 139.100 Euro in die Stadt Erwitte. In 2020 die Summe von 106.700 Euro und in 2021 weitere 32.400 Euro.

„Damit werden hier vorerst bis 2021 elf abgängige Buswartehäuschen erneuert“, erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende Torsten Blöming.

Auch der gemeinsame Bürgermeisterkandidat Hendrik Henneböhl äußert sich erfreut: „Bei veranschlagten Gesamtkosten von 154.500 Euro, ist eine 90% Förderung des Landes ein starkes Signal für den ÖPNV bei uns im ländlichen Raum und eine wichtige Unterstützung unserer Kommunalfinanzen.“

Zusammen mit dem Erwitter CDU-Landtagsabgeordneten Jörg Blöming wird man sich auch in Zukunft intensiv für eine Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs in Erwitte einsetzen.

CDU-Ratskandidat Michael Schmieder und der Norddorfer Ortsvorsteher Jürgen Werner (CDU) begrüßen die Erneuerung insbesondere der Bushaltestelle „Am Brockbusch“, da hier auch des Öfteren Radfahrer eine Rast einlegen.