„Sonderprogramm „Soforthilfe Sport“ wird verlängert!“

03.02.2021

Weitere 5 Millionen Euro – auch für Vereine in unserer Heimat!

„Der anhaltende Lockdown bedeutet für viele Sportvereine in Anröchte, Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen und Warstein den Verlust von Einnahmequellen aus dem Spielbetrieb oder sonstigen Veranstaltungen. Mit der „Soforthilfe Sport“ des Landes Nordrhein-Westfalen, helfen wir Vereinen, die in existentielle Not geraten sind. Bereits bis Dezember 2020 wurden rund 7,1 Millionen Euro für über 700 Vereine bewilligt. Mit Blick auf die anhaltenden Einschränkungen ist es richtig, dass wir heute im Haushalts- und Finanzausschuss weitere 5 Millionen Euro zur Fortführung des Programms beschlossen haben“, so der CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming aus Erwitte.

Insgesamt standen 10 Millionen Euro zur Verfügung, die voraussichtlich im Februar 2021 komplett aufgebraucht sein werden. Mit der nun im Haushalts- und Finanzausschuss verabschiedeten Vorlage des Ministeriums der Finanzen, wird die Gesamtsumme um weitere 5 Millionen Euro aufgestockt.

„Beim Sonderprogramm „Soforthilfe Sport“ für die 18.000 Sportvereine in Nordrhein-Westfalen wurden seit dem Start Mitte April 2020 mittlerweile von über 1.000 eingereichten Anträgen über 700 bewilligt. Die ausbezahlten Beträge bewegen sich zwischen der  Obergrenze von 50.000 Euro sowie bescheidenen 54 Euro. Es zeigt: Wir stehen auf der Seite unserer Sportvereine und lassen auch diese in der Krise nicht im Stich!“, so MdL Jörg Blöming, der auch Sprecher der CDU-Landtagsfraktion im Haushalts- und Finanzausschuss (Unterausschuss Personal) ist, abschließend.

Anträge können online auf dem Förderportal des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen gestellt werden – schriftliche Anträge sind nicht möglich.