Umbaumaßnahmen abgeschlossen

08.11.2019

Eurobahnfahrzeuge sind nun fahrbereit für das Hellwegnetz

Mit der Beauftragung von Keolis/eurobahn das sog. Hellwegnetz (HWN) zu bedienen, wurde auch ein Redesign der Gebrauchtfahrzeuge des Typs „Flirt1“ festgelegt.

Dieses umfasste neben der Erneuerung sämtlicher Holzauflagen an den Fahrgastraumsitzen und einer Überarbeitung aller Kopfstützen an den Fahrgastraumsitzen folgende weitere Maßnahmen:

Ausführung von Kratzschutzfolie an allen dem Fahrgastraum zugewandten Scheiben
Erneuerung der Seitenwandtische in der 2. Klasse im Fahrgastraum
Zusätzliche Steckdosen in der 2. Klasse, sodass jetzt 10% der festen Sitze mit einer Steckdose ausgestattet sind (zzgl. der bereits 50% in der 1.Klasse)
Anpassung des Videoaufzeichnungssystems auf höhere Speicheranforderungen
Upgrade des vorhandenen Fahrgastinformationssystems
Einbau eines automatischen Fahrgastzählsystems

Alle Umbaumaßnahmen sind nun abgeschlossen.

Auch der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming freut sich über zukünftig mehr Komfort in der Bahn: „Als überzeugter Bahn-Fahrer kenne ich die Zustände in vielen alten Zugmodellen nur zu gut. Damit mehr Menschen auf einen klimafreundlichen Bahnverkehr umsteigen, müssen auch gewisse Standards eingehalten werden. Dank des Redesigns können die Fahrgäste ihre Fahrten nicht nur bequem und informiert genießen, sondern währenddessen auch mit Laptops oder Handys arbeiten, ohne dass ihnen der Strom ausgeht.“

Die o.g. Fahrzeuge bedienen die Linien:

RB 69 (Bielefeld – Hamm – Münster)
RB 89 (Warburg – Hamm – Münster)
RB 59 (Soest – Dortmund)

Auf der ebenfalls zum HWN zählenden Linien RB 50 (Münster – Dortmund) werden seit Fahrplanwechsel 12/2018 fünf fabrikneue Flirt3 eingesetzt.